Über uns

Gegründet im Jahre 1823

Besetzung:
12 Flöten, 1 Oboen, 2 Fagotte, 11 Klarinetten, 1 Bassklarinette, 7 Saxofone, 5 Hörner,

10 Trompeten/Flügelhörner, 6 Tenorhörner/Baritone, 6 Posaunen, 4 Tuben, 6 Schlagzeuger, 1 E-Bass

Sehr gute Kontakte bestehen zu Oboisten, Englischhornisten und Gittaristen

Sehr gute Sängerinnen und Sänger aus unseren eigenen Reihen

Dirigentin:   Kathrin Bischofberger
 
Vorstandsteam: Heidrun Bahr, Michael Weiß


Die Jugendausbildung erfolgt durch die Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu in Wangen und durch Instrumentallehrer unter der Regie des Fördervereins der Musikkapelle Deuchelried. In der Jungendkapelle "Youngsters meet Oldies" werden unsere Jungmusikanten an die "große" Kapelle herangeführt.

 


Literatur (Querschnitt aus den letzten Konzerten):
Baccus on Blue Ridge, Noah's Ark, Fantasy Variations, Ausschnitte aus Elisabeth (mit Gesangssolisten), The Year ofthe Dragon, Aurora, Festliche Ouverture (Shostakovich), The Land of the long white clouds, Oscar for Amnesty, Children of Sanchez, Cartoon, Ouverture für Harmoniemusik, Loch Ness, Africa. Second Suite in F, A Swiss Festival Overture, La Fiesta Mexicana, Tower of Babel, St. Martin Suite, La Quintessenza, Koldoon, Dundonnell

 

Literatur (Unterhaltungsmusik): Schwerpunkte sind Swing- und Latintitel, aber auch traditionelle Blasmusik und solistische Einlagen sowie Gesangsnummern gehören zum Programm.

Besetzungen:
Neben der großen Konzertbesetzung gibt es noch eine BigBand, ein Blechbläserquintett, ein Tubaquartett, ein Holzbläserensemble, eine volkstümliche Besetzung sowieweitere kurzfristig zusammen- stellbare Gruppen. Musikalischer Jahreslauf: Frühjahrskonzert (2 Wochen vor Ostern), Wertungsspiel, Serenadenkonzerte (Stadtmauerkonzert in Wangen, Dorfplatzkonzert in Deuchelried), Unterhaltungs- oder Kirchenkonzert im Herbst, Mitgestaltung der Kirchen- und Vereinsfeste in Deuchelried und in Wangen, sowie ca. 2 Unterhaltungs- oder Showauftritte in Festzelten.

Wertungsspiele

  • Sieger des Konzertwettbewerbs beim Landesmusik-fest Baden-Württemberg 1994 in der Oberstufe (Loch Ness von Johan de Mej und Lustspiel-Ouverture von Klaus-Peter Bruchmann)
  • 2000 in Arnach mit 96 Punkten (Oscar for Amnesty, Stundenchor)
  • 2001 in Leutkirch mit 93 Punkten (Cartoon von Paul Hart, Stundenchor)
  • 2002 in Niederwangen mit 96 Punkten (Aurora von Thomas Doss, Stundenchor)
  • 2009 in Überlingen mit 93,5 Punkten (La Quintessenzavon Johan de Meij, Lord Tullamore von Carl Wittrock)
  • 2014 in Amtzell mit 93 Punkten (Trimbeka von Carl Wittrock, Stundenchor) mit hervorragendem Erfolg/Bestnote teilgenommen
  • 2017 in Eglofs in der Oberstufe mit 91 Punkten einen hervorragenden Erfolg (Bestnote) erreicht. Erste Wertungsspiel mit offener Bewertung durch 4 Wertungsrichter.
Wertungsspiel Eglofs 2017
Wertungsspiel Amtzell
Wertungsspiel in Überlingen


Besondere musikalische Auftritte:

  • Gemeinschaftskonzert 1990 mit der Stadtkapelle Aachen-Stolberg (Symphonie funebre et triomphale von Hector Berlioz) in Wangen/Waldorfschule und in Stolberg
  • Mitwirkung beim ZDF-Sonntagskonzert 1995
  • Showauftritt beim Landesmusikfest 1994 in Wangen und beim Landesmusikfest in Liechtenstein 2000 in Balzers
  • Teilnahme am Flicorno d'oro (Gardasee) 4. Platz in der zweithöchsten Kategorie.

 

Partnerkapelle:

Musikkapelle Amtzell


Befreundete Kapellen:
Kirchenmusik Gau-Algesheim (Rheinhessen), Musikverein Sulz am Neckar